Skip to main content
back to overview

Mi, 21. August, 17.00 Uhr

"Etincelles Helvétiques"
Geneva Brass Quintet
Baptiste Berlaud und Lionel Walter, Trompeten
Christophe Sturzenegger, Horn
David Rey, Posaune
Eric Rey, Tuba

Gioachino Rossini (1792-1868)
Wilhelm Tell Ouvertüre

Kurt Sturzenegger (*1949)
L'Encyclopédie de l'Opéra

Joy Webb (*1923), arr. Ivor Bosanko
Share my Yoke

Richard Dubugnon (*1968)
Création

Volkslied, arr. Thomas Rüedi
Guggisberglied: "Isch äben e Mönsch uf Ärde"

Dennis Armitage (1928-2005)
Ballade für Alphorn

Patrick Michel (*1973)
Tango pour André

Eddy Debons (*1968)
Zwei Tänze

Jean-François Michel (*1957)
Finish

Das Geneva Brass Quintet wurde 2001 von Schweizer Künstlern gegründet. Es sieht sich als Förderer und Verbreiter der Blechblasmusik und will diese Leidenschaft einem breiten Publikum weitergeben. Das Ensemble tritt regelmässig in Festivals und auf wichtigen Konzertpodien auf und begeistert Konzertbesucher nicht nur in Europa, sondern auch in Asien, Südamerika und Südafrika.

Sein Repertoire ist vielfältig und behinhaltet verschiedenste ihm gewidmete Auftragswerke von Schweizer Komponisten. Das Geneva Brass Quintet bewegt sich souverän in den verschiedensten Stilen und Epochen. 
2010 hat das Ensemble das Geneva Brass Festival ins Leben gerufen. Dieser internationale Event für Blechblasmusik findet seither immer anfangs Oktober in Genf statt.

close overlay

Interactive map